• Manuelle Therapien

    In der Heilkunst aller Kulturen wurde schon immer versucht, mit gezielten Handgriffen Beschwerden zu lindern.

    Darunter fallen die verschiedenen Formen der Massage, die Chiropraktik und die Osteopathie.

    Blockierungen in den Gelenken sind die häufigste Indikation für die Manuelle Therapie. Unter Blockierung versteht man eine funktionelle und reversible Bewegungseinschränkung, die mit Schmerzen und Muskelverspannungen einhergeht.

    Massagen

    Die Heilmassage ist eine Kunst und keine Technik, wenn auch natürlich die Beherrschung einer besonderen Technik wie bei jeder Kunst, die Grundlage bildet. Durch rhythmische Streich- Druck- und Zugbewegungen werden nicht nur die Muskeln und das Bindegewebe gelockert und entstaut, sondern auch innere Spannungen abgebaut, so dass sich der Mensch entspannen und die Energie wieder frei fließen kann.

    Die wohltuende Wirkung der Massage, die einerseits körperlich und geistig entspannend oder anregend und kräftigend wirkt, wird in meinen Behandlungen durch gezielt eingesetzte ätherische Öle unterstützt.

    Chiropraktik

    Durch gezielte Handgriffe werden Blockaden und Fehlstellungen von Gelenke, besonders der Wirbelsäule, mobilisiert und gegebenenfalls manipuliert.

    Osteopathie

    Fehlstellungen und Fehlfunktionen von Knochen, Bändern, Sehnen Gelenken u.Ä. wirken sich ungünstig auf den gesamten Organismus aus. Diese Fehlstellungen werden durch manuelle Eingriffe am Bindegewebe- und Knochenapparat mit Hilfe von Zug- Druck- und Hebeltechniken ausgeglichen.