• Diagnostik über Elektro-Akupunktur nach Dr. Voll (EAV)

    Die EAV nach Dr. Voll geht auf die Jahrtausende alte Tradition der chinesischen Medizin zurück. Es ist ein Verfahren, das zur gezielten Diagnose und Therapie eingesetzt wird und die Grundlagen der chinesischen Akupunktur mit der modernen Elektronik verbindet. Bei diesem Verfahren fragt man nach übergeordneten Regulationsstörungen, die als eigentliche Ursache der Symptome gelten und nicht nach der Lokalisierung des einzelnen Symptoms.

    Nach der Vorstellung der Akupunktur wird die Lebensenergie über sogenannte Meridiane unter der Hautoberfläche an die entsprechenden Akupunkturpunkte weitergeleitet. Entscheidend war die Erkenntnis, dass diese Punkte sich in ihrer elektrischen Leitfähigkeit von der umgebenden Haut unterscheiden. So erhält man über die elektronische Messung der Akupunkturpunkte einen Einblick in das physiologische Geschehen und erhält so einen differenzierten Überblick über die momentane Funktion der einzelnen Organe.

    Nicht nur Schädigungen von Darm, Leber, Galle, Herz – um nur einige Beispiele zu nennen – können diagnostiziert werden, sondern auch das frühzeitige Erkennen von verborgene Krankheiten ist möglich.

    Im diagnostischen Bereich kann man also einen Energiemangel und -überschuss in den einzelnen Organen messen und therapeutisch durch Energiezufuhr oder – wegnahme einen energetischen Ausgleich schaffen. Dadurch wird der Körper wieder ins Gleichgewicht gebracht und kann seine Selbstheilungskräfte aktivieren.