Dagmar Münch

 

  • Abitur 1984
  • Physiotherapeutin seit 1988
  • Heilpraktikerin seit 1991
  • Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker
  • in eigener Praxis seit 1999
  • Ausbildung in psychosomatischer Medizin bei Rüdiger Dahlke (Arzt/Psychotherapeut)
  • Trainer-Ausbildung bei Spectrum Kommunikationstraining in Berlin
  • Ausbildung in Human Holographics bei Otto Richter (USA); Therapeutischer Tanz
  • Aus-und Weiterbildung in NLP
  • Ausbildung in systemischer Sexualtherapie bei Ulrich Clement (igst Heidelberg)
  • Ausbildung in Frauenheilkunde bei Margret Madejsky
  • Langjährige Erfahrung in Meditation und Kontemplation

 

Über meine Arbeit

Ziel meiner Arbeit als Heilpraktikerin ist es, Sie auf dem Weg zur Gesundheit zu begleiten und Sie mit Ihrer Lebenskraft und Lebensfreude wieder in Verbindung zu bringen.
Dabei ist mir wichtig, jeden Einzelnen als Ganzheit wahrzunehmen und die Behandlung individuell auf Sie abzustimmen.

Zur Diagnose schaue ich mir ihre körperlichen Symptome, ihre emotionale und psychische Situation genau an. Sie erhalten dann einen ausführlichen Behandlungsplan über Ernährungshinweise, unterstützende Maßnahmen und über die seelisch-geistigen Zusammenhänge ihres jeweiligen Krankheitsbildes.
So können Sie selbst bewusster am Heilungsprozess mitwirken.

Kostenübernahme
Privatversicherte und/oder Beihilfeberechtigte erhalten von ihrem Kostenträger eine Teilerstattung der Leistungen. Die Höhe des Betrages hängt von Ihrem Tarif und Ihrer Versicherungsgesellschaft ab. Hier gibt es große Unterschiede! Abrechnungsgrundlage ist die Gebührenordnung für Heilpraktiker, die GebüH.
Falls die Heilpraktiker-Rechnung von der GebüH abweichen sollte kommen Sie für den Restbetrag selber auf.

Gesetzlich Versicherte
haben keinen Anspruch auf Erstattung der Heilpraktiker-Leistungen. Eine weitere Möglichkeit, vor allem für jüngere Menschen, ist eine private Zusatzversicherung.